Gerüche im Innenraum entfernen

Gerüche im Wohnmobil und Wohnwagen entfernen


Eigentlich sollte man Lebensmittel ja nicht zweckentfremden. Bei Essig machen wir mal eine Ausnahme. Denn er eignet sich nicht nur als leckeres Salatdressing, sondern auch als optimales Reinigungsmittel oder Geruchskiller – auch im Reisemobil oder Caravan.

Jetzt haben wir den Salat: Das Wohnmobil oder der Wohnwagen standen den ganzen Winter, wir haben nicht fleißig genug gelüftet und jetzt müffelt’s. Dieser Geruch muss vor der ersten Ausfahrt raus. Aber wie Gerüche im Wohnmobil entfernen? Frühjahrsputz ist angesagt und da hilft der Essig – ebenso wie beim Salat. Denn Essig hat eine desinfizierende Wirkung und löst auch den Kalk. Somit eignet er sich für die Reinigung, des Sanitärraums des Küchenblocks, aber auch des Kühlschranks. Werden die Kühlschrankwände mit Essig abgewischt, vereisen sie auch nicht mehr so schnell. Nur Gummidichtungen und Silikonfugen sollte man nicht mit Essig reinigen, die könnten sonst porös werden.

Als Putzmittel zum Entfernen von Gerüchen im Wohnmobil oder Wohnwagen kommt sowohl biologisch hergestellter Essig aus dem Supermarktregal als auch chemisch hergestellte Essigessenz infrage. Beides wird aber nur verdünnt verwendet. Wer auf Nummer Sicher gehen will, nimmt einen vorgemischten Essigreiniger, bei dem eine Dosierungsanleitung auf der Flasche zu finden ist. Zugegeben, Essig riecht streng, doch erstens beseitigt er unangenehmen Gestank sehr wirkungsvoll und der etwas beißende Eigengeruch verflüchtigt sich nach gutem Lüften relativ schnell.

Nicht als Reinigungsmittel, wohl aber als alternative Geruchskiller eigenen sich auch Backpulver oder frisch gemahlener Kaffee, die in offenen Schalen ins Fahrzeug gestellt werden – und so in beschränktem Maße auch überschüssige Feuchtigkeit aufnehmen. Man kann das Kaffeepulver natürlich auch einfach auf den Teppichen ausstreuen, muss es aber dann später auch wieder aussaugen. Ein leichter Kaffee-Geruch allerdings bleibt bestehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihm mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on email
Anita Lorenscheit
Ich bin schon über 10 Jahre bei Dethleffs, verantworte den Pressebereich und bin praktisch auf einem Campingplatz aufgewachsen. Meine Oma – und jetzt mein Onkel – betreiben einen schnuckligen kleinen Campingplatz ganz in der Nähe und als Kind habe ich immer meine Ferien dort verbracht. Inzwischen bin ich selbst Mama, wohne mit meiner Familie im württembergischen Allgäu und genieße so oft es geht Zeit mit meinem Mann und meiner Tochter in der Natur. Dank meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Camping & Caravaning kann ich auch die kompliziertesten Dinge einfach und präzise erklären, habe immer tolle Tipps & Tricks auf Lager, vor allem, wenn es um das Thema Camping & Familie geht!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Fit für den Frühling: Wohnmobil & -wagen ausmotten

Wasser marsch! Sauber in die Saison starten.   Wer es noch nicht gemacht hat, für den heißt es jetzt, das Fahrzeug aus dem Winterschlaf zu ho…

Fahrgefühl für Wohnwagen-Gespann verbessern

Gewöhne Dich nach der Camping-Pause zuerst wieder ans Reisefahrzeug, bevor es auf lange Tour geht   So sehr man sich auch freut, dass Gefährt…

Armatur reinigen – Pflegehinweis für Fiat Kombiinstrumente

Die Wohnmobil-Armatur reinigen ist ganz leicht - aber man sollte sich an die vom Hersteller angegebenen Pflegehinweise halten, um die Oberflächen scho…