Kurvenreich und tückisch: Berg- und Passstraßen mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil sicher meistern

Kurvenreich und tückisch: Berg- und Passstraßen mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil sicher meistern

Nach dem turbulenten Campingurlaub am Meer lockt es gerade in der Nebensaison zahlreiche Campingfreunde in die Berge. Die Fahrt mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen in die Berge solltest du aber auf keinen Fall unterschätzen oder gar unvorbereitet antreten. Wir erklären dir in diesem Blog-Beitrag, wo es Schwierigkeiten geben könnte und wie du bestens darauf vorbereitet bist.

 

Die Anreise mit dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil in die Berge hat seine Tücken

 

Mit dem Wohnmobil in die Berge
Mit dem Wohnmobil Dethleffs Trend I in die Berge

Mit dem Auto oder dem Kleinbus kommt man meist leicht überall hin. Wenn du aber mit einem größeren Wohnmobil oder einem Wohnwagengespann in die Berge fährst, wird es oft schon schwieriger. In den Alpen geht es ständig bergauf und bergab und die Straßen sind eng und kurvenreich. Das Kreuzen ist eine Herausforderung und von den Fahrzeugbremsen wird richtig etwas abverlangt. Deshalb solltest du vor der Abreise deine Route genau planen und dich versichern, dass du mit deinem Wohnmobil oder Wohnwagengespann problemlos ans Ziel kommst.

Vorbereitungen für eine sichere Fahrt in die Berge mit dem Wohnmobil

 

Routenführung durch die Berge mit dem Wohnmobil
Routenführung durch die Berge – am einfachsten mit Navi!

Setze dich vor deiner Abreise mit den Vortrittsregeln auf Bergstraßen auseinander, damit du nicht unvorbereitet in brenzlige Situationen kommst. Die Bremsen, Brems- und Kühlflüssigkeit und das Öl müssen vor der Fahrt in die Berge kontrolliert werden. Stelle ebenfalls sicher, dass Profil und Alter der Reifen in Ordnung sind. Berg- und Passstraßen solltest du nur mit einem servicegepflegten Fahrzeug befahren. Nimm dir also vor Fahrtantritt die Zeit und lasse dein Fahrzeug von einem Fachmann checken. Außerdem kann im Spätherbst in den Bergen die Schneefallgrenze sehr schnell sinken. Wenn du zu dieser Zeit losfährst, informiere dich über die Wetterlage und die Straßenverhältnisse. Es ist außerdem empfehlenswert, Schneeketten mitzuführen, auch für den Wohnwagen.

 

Diese Verkehrsregeln auf Bergstraßen musst du kennen

 

Vortritt hat immer das hinauffahrende Fahrzeug, außer es handelt sich um schwere Fahrzeuge (Lastwagen, Reisebus etc.) sowie Fahrzeuge mit Anhänger, also auch Wohnwagengespanne. Diese haben gegenüber anderen Fahrzeugen beim Bergauf- sowie auch beim Bergabfahren Vortritt.

 

Sollte es an einer Stelle nicht möglich sein zu kreuzen, dann muss das hinabfahrende Fahrzeug zurücksetzen. Es sei denn, das hinauffahrende Fahrzeug ist nahe an einer Ausweichstelle. Kommt dir ein Postauto entgegen, musst du dich, wenn das Kreuzen schwierig ist, an die Anweisungen des Chauffeurs halten.

 

Vorausschauendes Fahren, angepasste Geschwindigkeit und Fahrstil verhindern und entschärfen brenzlige Situationen

Dethleffs Trend I am Großglockner in der Schweiz
Dethleffs Trend I am Großglockner in der Schweiz

 

Wenn du eine Berg- oder Passstraße befährst, gilt es grundsätzlich den Fahrstil und die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. Dadurch können schon einige brenzlige Situationen vermieden werden. Außerdem solltest du stets vorausschauend fahren, um mögliche Gefahrensituationen frühzeitig zu sehen und ihnen entgegensteuern zu können. Ein rücksichtsvoller Fahrstil ist besonders auf Berg- und Passstraßen wichtig.

 

Ist deine geplante Route für das Wohnmobil oder den Wohnwagen geeignet?

 

Vor Fahrtantritt solltest du prüfen, ob die von dir gewählten Straßen auf deiner Route in die Berge für Wohnwagen oder Wohnmobile geeignet und freigegeben sind. Passstraßen mit engen Kurven können für größere Fahrzeuge und Gespanne zu einer echten Herausforderung werden und fordern dem Fahrzeuglenker einiges an Geschick ab. Es gibt sogar einige Pässe, bei denen davon abgeraten wird, sie mit Wohnmobil oder Wohnwagengespann zu befahren, wie zum Beispiel beim Klausen- oder beim Oberalppass. Die Überfahrt mit dem Wohnwagengespann ist auf einigen Passstraßen sogar verboten. Entlang der Straße solltest du außerdem Felsüberhänge im Auge behalten, damit du möglichen Steinschlägen noch rechtzeitig ausweichen kannst.

 

Hast du noch mehr Tipps für unsere Leserinnen und Leser des Blogs, wie sie unbeschadet und sicher ihren nächsten Urlaub in den Bergen antreten können, dann lasse gerne ein Kommentar unter dem Artikel da. Erfahre in unserem Blog noch mehr rechtlichen Fragen wie Freistehen im Ausland oder toter Winkel Aufkleber auf dem Reisemobil.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on email
Stefanie Koller
Hallo ihr Lieben, ich bin Steffi. Als passionierte Camperin kann ich hier bei Dethleffs meine beiden Hobbys perfekt verknüpfen: Campen und Schreiben! Als Familienmensch ist Campen einfach die beste und unkomplizierteste Urlaubsform für mich. Man findet uns meist dort, wo es ordentlich Wind zum Surfen hat. Ich bin mittlerweile schon seit 8 Jahren Teil der “Dethleffs Familie” und wohne im schönen Allgäu. Hier gehe ich gerne Wandern oder an einen der vielen wundervollen Seen. Viel Freude mit meinen Beiträgen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren