Start in die Camping-Saison: Die ultimative Checkliste für Wohnwagen, Wohnmobil & Camper Van

Start in die Camping-Saison: Die ultimative Checkliste für Wohnwagen, Wohnmobil & Camper Van

Frühjahrscheckliste Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, und die Natur erwacht zu neuem Leben. Der Frühling streckt langsam seine Fühler aus. Es ist an der Zeit, den Wohnwagen, Camper Van oder das Wohnmobil aus dem Winterschlaf zu holen.

Damit der Start in die neue Camping-Saison so reibungslos wie möglich verläuft, haben wir eine umfassende Checkliste für dich zusammengestellt. Diese ist der Schlüssel zu einem sorgenfreien Beginn in eine neue Reisesaison.

Und übrigens: keine Angst. Was nach einer vermeintlich langen Liste aussieht, geht im Laufe der Jahre allen Campern in Fleisch und Blut über und wird zur jährlichen Routine. Denn das wichtigste ist ja, dass die Campingsaison reibungslos und voller freudiger Erlebnisse und Momente vonstatten geht. Und mit diesem Check-up geht die erste Reise schon mal sicher los.

 

Technischer Check-up

Ein gründlicher technischer Check-up ist der erste Schritt zu einem sorgenfreien und sicheren Start in die Camping-Saison. Folgende Bereiche sollten unbedingt vor der ersten Urlaubsfahrt gecheckt werden und in Ordnung sein.

  • Reifen: Sicherheit beginnt dort, wo das Fahrzeug die Straße berührt. Es ist wichtig, die Reifen auf Abnutzung oder Risse zu überprüfen und sicherzustellen, dass der Luftdruck stimmt.
  • Frühjahrscheckliste: LichterLicht: Ein strahlender Auftritt ist nicht nur schön, sondern für die Sicherheit essentiell, daher sollte die Außen- und Innenbeleuchtung auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft werden.
  • Batterien: Sowohl die Fahrzeug- als auch die Wohnraumbatterien kontrollieren und sicherstellen, dass sie bereit für die Reisen sind.
  • Bremsen: Die Sicherheit der Bremsen ist unerlässlich. Ein Funktionstest und die Reinigung der Bremsbeläge und -scheiben sind nach einem Winterschlaf erforderlich.
  • Gas: Die Gasanlage sollte auf Dichtigkeit und Funktion von einem Fachmann überprüft werden, um unbeschwerte Kochabende zu garantieren.
  • Wasser: Ist das Wassersystem dicht? Am besten einmal gründlich mit Frischwasser durchspülen und reinigen.
  • Digitale Ausrüstung und Navigation: Sind alle digitalen Geräte wie GPS oder Navigationssysteme aktualisiert und funktionieren sie einwandfrei? Einfach alles mal durchchecken.
  • Bei Wohnmobilen & Camper Vans: folgende Punkte kommen bei einem Frühjahrs-Check on top.
    1. Steht beim Basisfahrzeug eine Inspektion an? (steht im Serviceheft)
    2. Ölstand kontrollieren
    3. Bremsflüssigkeit prüfen
    4. Kühlwasser ok?
    5. Scheibenwischwasser eventuell nachfüllen
    6. Scheibenwischer noch ok?
  • Bei Wohnwagen:
    1. Funktioniert der Mover?
    2. Ist das Stützrad noch ok?
    3. Ist die Kederschiene intakt und sauber?
  • Überprüfung der Bordelektronik auf einen Blick gibt es hier.

 

Äußere Instandhaltung

Frühjahrscheckliste: MarkiseEin makelloses Äußeres ist gerade bei Freizeitfahrzeugen mehr als nur eine Frage der Ästhetik. Die äußere Instandhaltung deines Campinggefährts ist entscheidend für die Langlebigkeit und Sicherheit. Und sie unterstützt auch den Werterhalt des Fahrzeugs.

  • Dichtungen kontrollieren: Fenster, Türen und Außenklappen auf Risse oder Ablösungen untersuchen.
  • Dach und Außenwände inspizieren: Auf Beschädigungen, Risse oder Undichtigkeiten achten.
  • Markise prüfen: Lässt sie sich einfach aus- und einfahren? Gibt es Beschädigungen oder muss sie gereinigt werden?
  • Schließsysteme ölen: Tür-, Klappen- und Fensterschlösser schmieren.
  • Unterboden checken: Auf Korrosion und Beschädigungen überprüfen.

 

Checkliste: Pflege & Frische

Frühjahrscheckliste: LüftenEin Freizeitmobil ist dein Zuhause auf Rädern. Es geht also nicht nur darum, den Wohnwagen oder das Wohnmobil reisefertig zu machen, sondern auch im Fahrzeug eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die Komfort und Wohlbefinden ausstrahlt. Diese Checkliste hilft dir, den Wintermief zu eliminieren und den Innenraum in eine Frischeoase zu verwandeln.

  • Feuchtigkeitscheck: Ein kritischer Blick auf Ecken und Verbindungen mit einem Feuchtigkeitsmesser kann nicht schaden.
  • Frische Küche: Die Saison sollte mit einer sauberen Küche begonnen werden. Kühlschrank und Kocher vor der ersten Benutzung sorgfältig reinigen.
  • Frische Luft: Matratzen, Kissen und Polster lüften. Eine gründliche Lüftung sorgt für ein angenehmes Raumklima.
  • Belüftungssystem & Klimaanlage: Die Funktionstüchtigkeit sowie die Sauberkeit der Filter überprüfen. Ein gut funktionierendes Belüftungssystem ist besonders wichtig für eine angenehme Innenraumluft.
  • Vorräte & Inventar checken: Ein gut sortierter Verbandskasten, der nicht abgelaufen ist, und eine Überprüfung der Haushaltswaren dürfen auf der Checkliste nicht fehlen.
  • Armaturen reinigen: Das ist zwar nicht essentiell, aber wenn man schon dabei ist. Das Reinigen der Wohnmobil-Armatur ist einfach, allerdings sollte man die vom Hersteller angegebenen Pflegehinweise beachten.

 

Sicherheit an Bord

Sicherheit ist das oberste Gebot für sorgenfreie Reisen. Folgende Checkpoints stellen sicher, dass alles bereit und einsatzfähig ist, um auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren zu können:

  • Feuerlöscher: Überprüfung auf Haltbarkeit und Funktionstüchtigkeit.
  • Rauchmelder: Testen und ggf. Batterie wechseln, um die Funktionsfähigkeit sicherzustellen.
  • Warnausrüstung: Sind ausreichend Warnwesten an Bord und das Warndreieck griffbereit und vollständig?
  • Für Fahrten nach Frankreich: Unbedingt an die Aufkleber für den toten Winkel denken.  

 

Persönliche Vorbereitung

  • Planung ist alles: Eine gute Reise beginnt mit einer guten Planung:
    1. Routen heraussuchen
    2. Stellplätze im Voraus buchen
    3. Wichtige Apps herunterladen
  • Dokumente aktualisieren: Sind die Dokumente auf dem neuesten Stand und nicht abgelaufen?
    1. Führerschein
    2. Fahrzeugpapiere
    3. Versicherungsnachweise überprüfen
    4. Gilt der Pannenschutz für meine geplanten Reisen?
  • Notfallkontakte: Wir hoffen ja nicht, dass es mal zu einem Notfall kommt. Aber Vorbereitung ist alles: Notfallkontakte sowohl im Fahrzeug als auch im Mobiltelefon hinterlegen.

 

Sonstiges:

  • Unnötige Beladung ausmisten: Was habe ich die letzten Jahre mitgeschleppt, aber nie gebraucht?
  • Grundausstattung auf Vollständigkeit überprüfen: Ist alles da, wo es sein soll und noch an Bord? Z.B.
    1. Verlängerungskabel
    2. Anschlusskabel
    3. Auffahrkeile
    4. Unterlegplatten für Stützen
    5. Wasserschlauch/Gießkanne
    6. Vorzelt
    7. Tisch und Stühle
    8. Vorzeltteppich
    9. Kurbeln

Mit dieser Checkliste bist du bestens gerüstet, um dein Wohnmobil oder deinen Wohnwagen aus dem Winterschlaf zu wecken und sicher in die neue Camping-Saison zu starten. Viel Spaß beim Abhaken der einzelnen Punkte.

Vergiss bitte nicht: bei Unsicherheiten oder technischen Problemen immer einen Fachmann zu Rate ziehen. So steht einem unbeschwerten Frühlingserwachen nichts im Wege.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

 

Weitere Infos zu einem reibungslosen Start in den Frühling mit deinem Wohnmobil oder Wohnwagen findest du auch hier:

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Aline Kempter
Hallo, ich bin Aline. Ich habe mein Duales Studium bei Dethleffs gemacht und arbeite nun im Marketing. Camping hat mir schon immer Spaß gemacht. Es bedeutet für mich Freiheit, Flexibilität und die Möglichkeit, schöne, neue Orte kennenzulernen. Schon als Kind war ich mit meinen Eltern mit dem Wohnwagen in vielen Ländern Europas unterwegs. Meistens waren wir in Frankreich und in der Toskana.

1 Kommentar zu „Start in die Camping-Saison: Die ultimative Checkliste für Wohnwagen, Wohnmobil & Camper Van“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Hol dir jetzt den Newsletter

Immer sofort die neuesten Artikel und Blogbeiträge